Sommer- und Herbstkurse auf der Burg Wahrberg / Franken

Zeichnen und Malen in der Natur; Sommer auf Burg Wahrberg
mit Jess Walter  |   Do 11. – So 14. Juni 2020

Ziel ist es, im unmittelbaren Anschauen und Erleben der Naturformen individuelle zeichnerische und malerische Annäherungen zu finden, vom Mikrokosmos einer Baumrinde bis zum Makrokosmos der umgebenden Landschaft.

Die Burg Wahrberg liegt auf einer Anhöhe im oberen Altmühltal in MIttelfranken mit weitem Blick über Wiesen und Wälder und ist von München aus in ca. 2 Stunden mit dem Auto erreichbar. Im Jahr 888 wurde die Burg erstmals urkundlich erwähnt und hat bis heute ihre ruhige ungestörte Alleinlage bewahrt. Maria Bornebusch, die Gastgeberin, sorgt mit liebevoller Betreuung für das leibliche Wohl, so dass in einer entspannten Atmosphäre viel Raum für Kreativität entsteht.

Die Kurse beginnen mit dem Abendessen am Vortag des ersten Kurstages um 20 Uhr
und enden am jeweils letzten Kurstag um 17 Uhr. Kurszeiten täglich von 9 – 12 Uhr und
14 – 17 Uhr

Inhaltliche Einzelheiten zu den Kursen und Kursgebühren:
siehe Kursleiterseite von Jess Walter

Übernachtung mit Vollpension auf der Burg im EZ 55 – 60 Euro pro Person und Tag.
Anreise Mi 10.6.2020, Abendessen um 20 Uhr.

Anfahrtsskizze, Einzelheiten zur Unterkunft und Fotos: siehe www.wahrberg.de

Burg Wahrberg 2018
Burg Wahrberg 2018
Burg Wahrberg 2018
Burg Wahrberg 2018

Malerei und Zeichnung vor der Natur; Herbst auf Burg Wahrberg
mit Stefan Wehmeier | Do 15. – So 18. Oktober 2020

Das Arbeiten in der Landschaft hat eine lange Tradition und ist bis heute aktuell in der bildenden Kunst. Die Natur zeigt uns in all ihren Ausformungen einen unendlichen Reichtum an Sichtweisen, Formen und Farben. Vom Mikrokosmos bis zum Makrokosmos – Flora und Fauna der uns umgebenden Landschaft und Architektur, alles ist bildnerisch umsetzbar. Das Kurs-Ziel ist es, im unmittelbaren Betrachten und Erleben der Naturformen individuelle Ansätze wie individuelle Interpretationen zu finden. Zeichnungen und Skizzen sollen im eigenständigen malerischen Prozess weiterentwickelt und verwandelt werden. Das Wachsen und Vergehen in der Natur dient als Vorbild für ein offenes und prozesshaftes Arbeiten.
Anhand von Katalogen werden wir wichtige Positionen der künstlerischen Auseinandersetzung mit Naturformen diskutieren.

Die Kurse beginnen mit dem Abendessen am Vortag des ersten Kurstages um 20 Uhr
und enden am jeweils letzten Kurstag um 17 Uhr. Kurszeiten täglich von 9 – 12 Uhr und
14 – 17 Uhr

Inhaltliche Einzelheiten zu den Kursen und Kursgebühren:
siehe Kursleiterseite von Stefan Wehmeier

Übernachtung mit Vollpension, EZ 55 – 60 Euro pro Person und Tag. Anreise Mi 14.10.2020, Abendessen um 20 Uhr.

Anfahrtsskizze, Einzelheiten zur Unterkunft und Fotos: siehe www.wahrberg.de