Gedanken von Stefan Zeiler zu einem Bild von Francesco del Cossa

Ein Gartenbild und Fresko zur milden Jahreszeit aus der italienischen Renaissance von Francesco del Cossa. Es ist eines der „Monatsbilder“ im Palazzo Schifanoia in Ferrara, und zwar der Monat März. Diesen schönen Bilderzyklus möchte ich auf jeden Fall noch irgendwann besichtigen. Gärtner bei der Arbeit, ein Thema, das in der Malerei selten vorkommt, was verwundert, bietet es doch die Möglichkeit die Figur mit Landschaft und Vegetation, und wie hier, auch mit einer
farbig-raffinierten Architekturkulisse zu verbinden. Der Name Schifanoia ist abgeleitet von schivar la noia,was buchstäblich bedeutet die Langeweile verabscheuen, oder besser vor der Langeweile fliehen, was wohl auch derZweck dieses Palastes, eines frühen Sanssouci, war. 

Artikel zu den Monatsbildern im Palazzo Schifanoia